Abschied nehmen - mit der Trauer leben - Hilfe in der Trauer

 

Zu trauern heißt

 

… nach innen schauen
… Abschied nehmen, wieder und wieder
… sich erinnern und zurückgewinnen
… nicht aufhören zu lieben und

… für die Verstorbene/den Verstorbenen einen neuen Platz im Herzen zu finden.

 

Mit der Trauer leben wir weiter, entwickeln neue Lebensentwürfe, neue Perspektiven tun sich auf.

Und immer bleibt die Liebe zur Verstorbenen/zum Verstorbenen in Ihrem Herzen.

 

Sie brauchen im Umgang mit der Trauer viel Zeit, Raum und Energie. Es ist Schwerstarbeit, mit der Trauer zu leben, weiterzuleben und nicht zu verzweifeln.

 

Aber Sie müssen in dieser Zeit nicht allein bleiben, besonders in Situationen, in denen Sie ein Gegenüber brauchen, das Ihre Erinnerungen, Zweifel, Fragen, Gefühle anhört und Sie so nimmt, wie Sie momentan sein können.


Sie entscheiden, was Ihnen guttut und Sie zurzeit brauchen:


  • Trauerbegleitung in Einzelgesprächen

 

  • Teilnahme in einer Trauergruppe, zurzeit in einer Gruppe in Hamburg

 

 

  • Telefonische Trauerhilfe

 

Sie können mich jederzeit ansprechen für: Trauerbegleitung für Erwachsene, Trauergruppen in Kiel, Kreis Segeberg, Bark oder Hamburg.

 

Als Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung (BVT) e. V. erfülle ich die Qualifizierungskriterien einer Trauerbegleiterin.