Netzwerk Trauerkultur

Wir netzwerken erst recht in Corona-Zeiten!
Die Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus haben auch unsere Praxis verändert.
Wir haben im April 2020 ein erstes Death Café als Videokonferenz angeboten, was den Teilnehmenden so guttat, dass wir 2020 insgesamt fünfmal dazu eingeladen haben.
2021 ist nun fast zur Hälfte um (es ist der 20. Mai und kalt und nass draußen), und wir sitzen immer noch im Corona-Loch-total-down.

Aber umso mehr freuen wir uns über die rege Teilnahme an unseren Death Cafés.

Wir werden in Kürze auch weitere Seminare und Workshops online anbieten … und freuen uns schon jetzt aufs gemeinsame Produktivsein.

Was macht das Netzwerk Trauerkultur?
Das Netzwerk Trauerkultur möchte Sie ermutigen, sich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer zu beschäftigen und mit anderen darüber auszutauschen.
Wir laden nicht nur zu Death Cafés, sondern auch zu Workshops, Diskussionen und Ausstellungen ein, bei denen neben Fachinformation viel Platz ist für Ihre Vorstellungen, Ideen und Erfahrungen. Denn die Expertinnen* für Trauern und Leben sind Sie!

2016 wurde das Netzwerk Trauerkultur von Susanne Gerhards, Melanie Torney, Carsten Seidel, Ina Hattebier und Ute Arndt gegründet. Seit Ende 2017 laden Ute Arndt und Ina Hattebier unter diesem Namen ein und freuen sich auf weitere spannende und erfüllende Begegnungen.

Wenn Sie in Zukunft Einladungen vom Netzwerk Trauerkultur erhalten möchten, schreiben Sie uns: email hidden; JavaScript is required

Von unseren bisherigen Veranstaltungen und neue Termine erfahren Sie unter:
www.netzwerk-trauerkultur.de

Hier auf dieser Website nur eine kleine Auswahl:

„Nils. Von Tod und Wut. Und von Mut.“ von Melanie Garanin

Wenn der Kleinste in der Familie stirbt, scheint nichts mehr zu helfen, außer: Schreiben, Zeichnen, Malen, Lieben und Weiterleben

Eine Minirezension Eine Familie, vier Kinder, zwei Hunde, ein Kater, zwei Pferde, ne Menge Hühner und ein glückliches Leben. Das Jüngste wird …mehr


Death Café Nr. 21 online am 23. Februar 2021

Herzliche Einladung

Willkommen im Gestern?2021 dreht sich die Welt (noch) weiter, und die Corona-Pandemie bestimmt unseren Alltag, für viele in existenzieller Weise, das …mehr


Gedanken zum Jahresausklang 2020

Seelische Nähe in Online-Gesprächen?

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Death Cafés,„wir lassen Leben und lassen das Leben los. Leben ist aktiv, doch nicht so bewusst, wie wir dies …mehr


Death Café Nr. 17 als Videokonferenz am 26. Mai 2020 von 19.30 bis 21 Uhr

Herzliche Einladung

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Death Cafés, ganz beseelt von den positiven Reaktionen der Gäste unseres ersten Online-Death-Cafés …mehr


Texttauschbörse im MARKK – Museum am Rothenbaum – am 3. November 2019

Herzliche Einladung zum Mexikanischen Totenfest im MARKK

Nun schon zum 25. Mal lädt das MARKK, Museum am Rothenbaum, ein zum Mexikanischen Totenfest, dem Día de los Muertos, dieses Jahr unter dem Motto: …mehr


Death Café Nr. 13 Hamburg, 13. Juni 2019

Herzliche Einladung

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Death Cafés, die Zeit rast uns davon, und es ist fast Sommer, wenn wir uns wiedersehen: Zu unserem 13. Death …mehr


Dialog mit dem Ende

Vernissage und Ausstellung im Haus im Park der Körber-Stiftung ab 11. April 2019

Im Jahr 2019 nimmt die Körber-Stiftung ein sensibles Thema in den Blick, das alle betrifft und dem sich insbesondere Menschen im hohen Lebensalter stellen …mehr


Death Café Nr. 12 Hamburg, 4. April 2019

Herzliche Einladung

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Death Cafés, Wir freuen uns, Sie noch vor Ostern zu unserem nächsten Death Café können am 4. April …mehr